Weißes Blatt

Neue Texte von Patricia Radda

„Die Wahrheit übers Lügen“ von Farin Urlaub Racing Team


Langer Titel. Langer Interpret. Damit meine ich nicht nur FUs Körpergröße, sondern auch das der Chef jetzt kein Solokünstler mehr ist, sondern einfach das Racing Team als Band bestimmt hat.

Die Wahrheit übers Lügen Farin Urlaub Racing Team: Die Wahrheit übers Lügen

Der Sound ändert sich aber nicht. Farin wird nur agressiver. Und verrückter. Oder wie erklärt man sich sonst solche Stücke wie „Die Leiche“. Mein Lieblingslied übrigens. Das hätte mich mein Deutschlehrer mal als Gedicht interpretieren lassen sollen. Das wär was geworden! Wie krank muss man sein, dass einem eine solche Genialität einfällt?!?!

Der Normalsterbliche fragte sich dauernd: Wer oder was, zum Teufel, ist Gobi Todic?????

Und noch etwas: Seit kurzem hab ich einen Traum. Farin Urlaub hat sich hinten in mein Miniauto reingequetscht, singt die Leiche, lächelt und wenn das Lied zu Ende ist, dreht er mir grinsend den Hals um. Besorgt?

Tracks:

Großes Album

1.Nichimgriff

2. Unscharf

3. Gobi Todic

4. Seltsam

5. Krieg

6. Pakistan

7. Niemals

8. Die Leiche

9. Monster

10.Atem

11.Karten

Kleines Album

1. I.F.D.G.

2. Zu heiß

3.Insel

4. Trotzdem

Besetzung:

Annette: Gesang und Percussion

Celina: Gesang und Percussion

Cindia: Bass und Harmoniegesang

Farin: Gitarre, Gesang, Chef

Fischi: Saxophon

Hardy: Trompete

Nessie: Gitarre (und Teufelsanbetung)

Quitte: Saxophon

Rachel: Schlagzeug

Rob: Posaune

Simone: Gesang und Percussion

Vanessa: Gesang und Percussion

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 23. Dezember 2008 von in Musik und getaggt mit , , , .
%d Bloggern gefällt das: