Trisha als Leserin

„Sweeney Todd“ im Stadttheater Klagenfurt

Sweeney Todd ist Dank Johnny Depp einigen tausend Leuten mehr als vor Tim Burton´s Verfilmung ein Begriff. Ich hab mir gleich den Soundtrack des Films zugelegt- die Musik ohne das Blut ist bei meinem Magen einfach ungefährlicher. Trotzdem habe ich ohne zu zögern Sweeney Todd mit meinen Schwestern gestern im Stadttheater Klagenfurt angeschaut. Es war… Weiterlesen „Sweeney Todd“ im Stadttheater Klagenfurt

Trisha als Leserin

„eis-mädchen“ von Patricia Radda

Schau wie sie geht, die Straße entlang, in ihren neuen Stöckelschuhen. Die Absätze dröhnen auf dem Asphalt, strafen jeden, der ihr nachsieht mit einem Knall...

Trisha als Leserin

„Fehlgeburt“ von Patricia Radda

Es kam ihm so vor, als würde er nun schon minutenlang dieselbe Stelle am Tellerrand schrubben. Ich hätte es gleich nach dem Mittagessen machen müssen, ärgerte er sich. Er hörte die Eingangstüre auf- und dann wieder zugehen. Sie war wieder da. Er lauschte kurz, ob sie zu ihm in die Küche kommen würde. Er stellte sich vor, dass sie einfach zu ihm kam, ihn von hinten umarmte, sich an ihn presste. Und dann würde er sich herumdrehen und sie würde ihn küssen. So wie früher....

Trisha als Leserin

eine Zugfahrt

Warum hält der verdammte Zug in jeder Station? Weil er sonst ja auch bei dir nicht stehenbleiben würde. Gute Antwort. Ich bin müde, ich bin geschafft, ich will zu Hause sein, wann erfinden die endlich das legalisierte Beamen für normale Personen? Mein Tag hat gut begonnen. Es war so windig, ich wollte nicht einkaufen gehen.… Weiterlesen eine Zugfahrt

Trisha als Leserin

„Gewalt“ von Patricia Radda

Da hast du dein Gleichgewicht, ich bete laut und schnell, geh mir bitte aus dem Licht, ich mag es lieber hell. Da greifen mich deine Hände, glaubst du es gefällt mir? Meine Augen tasten Wände, glaubst du ich schau zu dir? Blutstriemen an meiner Haut, den Schmerz spür ich nur schwach Warum schreist du denn… Weiterlesen „Gewalt“ von Patricia Radda