Weißes Blatt

Neue Texte von Patricia Radda

Lyrics: „Der Schleier fällt“ aus dem Musical „Elisabeth“


TOD:
Der Schleier fällt
Verlass die Schatten
Ich hab’ mich so
nach dir gesehnt
Laß mich nicht warten

Elisabeth:
Mach die Nacht zum Morgen
Lass mich befreit sein
und geborgen
Lösch die Erinn’rung
in mir aus
Gib’ meiner Seele ein Zuhaus

TOD:
Lass die Welt versinken

ELISABETH UND TOD:
Ich will mit dir
im Nichts ertrinken.
Mit dir als Feuer aufersteh’n
und in der Ewigkeit vergeh’n!

ELISABETH:
Ich weinte,
ich lachte,
war mutlos
und hoffte neu.
Doch was ich
auch machte,
mir selbst blieb
ich immer treu.

ELISABETH UND TOD:
Die Welt sucht vergebens
den Sinn meines (deines) Lebens.

ELISABETH:
Denn ich gehör….

TOD:
Du gehörst…

ELISABETH UND TOD:
….nur mir!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 12. November 2009 von in Lyrics und getaggt mit , , , .
%d Bloggern gefällt das: