Trisha und der Alltag

Achtung! – Eislaufschuhe in freier Wildbahn gesichtet

Wie war das mit Schuhen? Mach keinen 800 m- Lauf mit neuen Turnschuhen. Ich schätze, man kann das erweitern; es gilt ab jetzt für alle Arten von Schuhen, okay? Ich hab mir neue Eislaufschuhe gekauft. Das war ja schon mal eine Klasse für sich. Ich bin nämlich recht wählerisch, was Eisschuhe angeht; meine Füße und ich,… Weiterlesen Achtung! – Eislaufschuhe in freier Wildbahn gesichtet

Trisha und der Alltag

Autos, Problem 5.131.679.513

Hast du das schon mal erlebt? Mir ist das letztes Jahr mal passiert. Du kommst aus der Arbeit, bist spät dran, musst noch deine Schwester von der Schule abholen. Rennst zum Auto, setzt deine Sonnenbrille auf, schnallst dich an, drückst den MP3-Player ins Autoradio, steckst den Schlüssel in sein Loch, steigst auf die Kupplung, drehst… Weiterlesen Autos, Problem 5.131.679.513

Trisha als Schreiberin

Nichtstun, Versuch 1 oder Das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

Nichts tun oder das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken… Nichts ist schwerer als Nichtstun. Aber gut, ich versuche es jetzt. Nichts ist schwerer als nichts zu tun. Für manche Leute jedenfalls. Einige Leute scheinen es ja gerne zu ihrem Hauptberuf zu machen, aber für die Normalsterblichen, konsumliebend erzogenen Durchschnittsmenschen ist es eine mehr oder… Weiterlesen Nichtstun, Versuch 1 oder Das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

Trisha und der Alltag

Klagenfurt ist eine Provinz, Schularbeit

Hallo, eine Schularbeit, die wir letzte Woche schreiben mussten, lief eigentlich darauf hinaus: Ist Klagenfurt eine Provinz oder nicht? Für Gerd Jonke in seinem “Geometrischem Heimatroman” (veröffentl. 1969) ist Klagenfurt eine Provinz. Bin ich in einer Provinz, wenn ich zwei Stunden, oder samstags auch mal drei, auf einen Bus warten muss? Vielleicht gilt das Wort… Weiterlesen Klagenfurt ist eine Provinz, Schularbeit

Trisha als Leserin

Vergleich: Bürokratie in „Buchbinder Wanninger“ und Kafkas „Prozess“

Ein Vergleich: „Der Prozess“ (Kafka) und „Buchbinder Wanninger“ (Valentin) Überlegungen zu den Themen: Bürokratie, Freiheit und Systemzwang Da der „Buchbinder Wanninger“ von Karl Valentin als Dialog leichter und witziger zu lesen ist, macht man sich zu Franz Kafkas „Der Prozess“ mehr Gedanken. „Der Prozess“ ist leider auch verwirrender, und so drehen sich die Gedanken bald… Weiterlesen Vergleich: Bürokratie in „Buchbinder Wanninger“ und Kafkas „Prozess“

Trisha als Leserin

Marie von Ebner-Eschenbachs Menschenbild

Marie von Ebner- Eschenbachs Menschbild In „Das Gemeindekind“ wird deutlich, dass Marie von Ebner- Eschenbach an den einzelnen Menschen glaubt. Mit einigen „guten“ Menschen um einen „schlechten“ Menschen herum, kann sich dieser in einen „guten“ Menschen verwandeln. Der Mensch braucht dazu zwar eigene Kraft, es ist aber wichtig, nicht allein dazustehen. Die Geschichte wird realistisch,… Weiterlesen Marie von Ebner-Eschenbachs Menschenbild

Trisha als Leserin

„Tintenherz“ von Cornelia Funke

Tintenherz von Cornelia Funke Inhalt: Ist wohl ein Kinder- oder besser- ein Jugendbuch (eine Triologie), für die ich natürlich schon viel zu alt bin. Im ersten Teil, „Tintenherz“, geht es um Folgendes. Meggie lebt mit ihrem Vater Mo allein, dann taucht ein Fremder auf und sagt, er kennt Mo schon länger. Obwohl Mo Meggie bis… Weiterlesen „Tintenherz“ von Cornelia Funke

Trisha als Leserin

„Wilde Hunde“ von Markus Zusak

Autor: MARKUS ZUSAK Buch: Wilde Hunde Originaltitel: Doppelband aus: Vorstadt-Fighter, When dogs cry Originalverlag: cbj/Macmillan AUS Übersetzt von Ulrich Plenzdorf, Alexandra Ernst Ab 14 Jahren Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 368 Seiten, 13,5 x 21,5 cm ISBN: 978-3-570-13612-6 € 14,95 [D] | € 15,40 [A] Verlag: cbj Erscheinungstermin: September 2008  „Wilde Hunde“ von Markus Zusak Das Buch besteht aus zwei… Weiterlesen „Wilde Hunde“ von Markus Zusak

Trisha als Leserin

„Asphalt Tribe“ von Morton Rhue

Autor: Morton Rhue Taschenbuch Ravensburger Verlag Gekauft: bei Thalia um 6,20 € ISBN-13: 978-3-473-58212-9 ISBN-10: 3-473-58212-3 Cover Asphalt Tribe  „Asphalt Tribe- Kinder der Straße“, ein Roman von Morton Rhue, handelt von einer Gruppe Jugendlicher, die auf den Straßen New York ums Überleben kämpft. Die Ich-Erzählerin, und somit die Hauptfigur, ist die 15jährige Maybe. Die Gruppe… Weiterlesen „Asphalt Tribe“ von Morton Rhue

Trisha als Leserin

„Maybe“ von Brent Runyon

Das letzte Buch, das ich gelesen habe, folglich hab ich es noch im Sinn. Maybe von Brent Runyon Es geht um Brian, dessen Bruder bei einem Autounfall gestorben ist. Er zieht mit seinen Eltern um und kommt in eine neue High School. Zuerst freundet er sich mit Ashley an, aber sie kifft und er will… Weiterlesen „Maybe“ von Brent Runyon