Weißes Blatt

Neue Texte von Patricia Radda

VO T&M: 05.03.2010


VO vom 05.03.2010

  • „The medium is the message“ (Marshall McLuhan)
    • 1964
    • Provokante Übertreibung
  • Wie wird die Gesellschaft geprägt?
    • Die Leute werden dadurch beeinflusst, ob sie
      • von einer Begebenheit hören (mündlich, davon erzählt bekommen)
      • die Sache in Büchern lesen
      • es in Filmen sehen
    • wichtiger, als von der Sache selbst zu erfahren, ist wie man diese Sache erfährt
  • Die Gesellschaft setzt den Maßstab und bewirkt die Veränderung

 
 

  • Medienbegriffe
  • Vielfalt von Begriffserklärungen
    • Medium =öffentlicher Weg
    • Medium= Person, die mit übernatürlichen Wesen kommunizieren kann

       
       

  • 1. Instrumentell (metaphorischer) Medienbegriff: Musik, Buch, usw als Medium
    • Auch Unterrichtsmedien
  • 2. Technischer Medienbegriff
    • Chemische und physikalische Vorgänge (Schall, Mittlerstoffe)
  • 3. Kommunikationswissenschaftlicher Medienbegriff
    • Gesamtheit der Kommunikationsmittel
    • Basis: Bild, Ton, Schrift, Zahl
  • 4. Medienwissenschaftlicher Medienbegriff
    • Hans Hiebel Zitat
    • Fernsehen: Was gemeint? Gerät? Sendungen?

     
     

  • Unterscheidung nach Harry Pross
    • Primär
    • Sekundär
    • Tertiär

       
       

  • Primär
    • Gespräch
      • Weder für Herstellung noch für Wiedergabe des persönlichen Gespräches braucht man andere Medien, Technik oder Geräte
  • Sekundär
    • Rauchzeichen, Schrift, Zeitung
      • Für die Produktion braucht man Hilfsmittel
  • Tertiäre Medien
    • Fernsehen, Telefon etc
      • Sowohl bei Erstellung als auch bei Verwendung braucht man Geräte

 
 

  • Medium = ein Kompaktbegriff aus 4 Komponenten
    • Semiotik =Zeichensystem
      • zB Sprache, Schrift, Morsecode, Bilder
    • Medientechnologie
      • Papyrus
    • Sozialsystematische M.
      • Radioanstalten, Bibliothek, Buchhandlung
    • Medienangebote
      • Romane, Fernsehserien
      • Abhängig von den ersten 3 Begriffen

 
 

  • Medialität von Kultur
  • Aleida und Jan Assmann Zitat, 1990
  • Medien modellieren unser Bild der Welt
    • Lorenz Engell und Vogl ähnliches Zitat
    • Regis Debray : Man kann nicht unbeeinflusst von Medien denken

       
       

    • Medialität von Literatur
      • Mensch nimmt Schriftzeichen am Computerbildschirm anderes wahr, als auf Papier
      • Gedichte aus dem Mittelalter werden heute gleich interpretiert wie Gedichte aus dem 18. Jh.
        • Ohne Rücksicht darauf, dass im Mittelalter die Gedichte ja nicht gelesen sondern zB gesungen wurden.
    • Beispiel 1: „Ode an die Freude“ von Schiller
    • Beispiel 2: „Pavlos Papierbuch“ von Führmann

     
     

    • Ad 1: Rap – Hörbuch „Goethe und Schiller“ (Doppel-U und Antje Hübner
      • Konsequenzen für den Text
        • Keine Hymne mehr
    • Ad 2: Erzählung in „Saiäns-fiktschn“
      • In der Erzählung haben Bücher im Jahr 3456 nur noch Bedeutung als antike Reliquie
        • Text spielt mit uns Selbstverständlichem
        • Im Computer ist nichts mehr begrenzt
        • Durch Hyperlinks hat das Lesen nie ein Ende
        • Das Buch ist ein überschaubarer Raum
    • Interaktion zwischen Politik und Technik

     
     

    • Das gesellschaftliche Klima muss stimmen, um eine Erfindung für die Welt wichtig /unentbehrlich zu machen
      • Es gab Interesse an der Zeitmessung, dann wurde die Uhr erfunden und weiterentwickelt
    • Beispiel: Gutenberg
      • 1450 Interesse an zuverlässigen Texten steigt
      • Martin Luther und Buchdruck heizen sich also gegenseitig an
      • In Korea und China wurde der Buchdruck schon im 11.Jh oder 12. Jh erfunden, mit Metalllettern auch im 13.Jh.
      • Nur für Herrscherhaus
        • Eigentlich also kein Interesse
      • Informationswesen war also zentralisiert vom König
      • Neue Medien machen alte Medien nach
        • Gutenbergs Bibel teils auf Pergament
        • Handgeschriebene Manuskripte waren noch lange üblich
        • Frühes Kino macht Theater nach
      • Deswegen auch Ungleichmäßigkeit der Entwicklung
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 7. Juni 2010 von in VO Texte und Medien.
%d Bloggern gefällt das: