Trisha als Leserin

ich sehe alles

Ich sehe alles. Mit meiner Fantasie sehe ich alles, was ich sehen will und mit meinen Augen sehe ich alles, was ich sehen muss. In mir fliegen die Wörter. Manche fange ich schnell ein. Andere huschen vorbei; vielleicht hole ich sie mir später zurück. Manche sind dadurch für immer verschwunden. Ich trauere nicht um Wörter.… Weiterlesen ich sehe alles

Trisha als Leserin

Die Hexenverbrennung: Die Hexe

Lebensgeist, Wegbegleiter Freund, Apokalypsenreiter Gibst Wärme und Zärtlichkeit Todesfreund, es ist so weit: Hol mich, brenn mich nieder Lass mich nicht los, greif immer wieder mit deinen Fingern nur nach mir lass mich bleiben stets bei dir. Deine Flammen auf der Haut höre ich alle Stimmen laut: Entsetzen tropft wie Geifer Leben wird immer reifer… Weiterlesen Die Hexenverbrennung: Die Hexe

Trisha als Leserin

Hilfe! Meine Hasen grunzen!

Hilfe! Meine Hasen grunzen! Ich lebe jetzt schon seit einigen Monaten mit meinen beiden Zwergkaninchen zusammen. Bisher waren sie immer stumm. Natürlich nicht still, aber eben stumm. Sie lieben es, Geräusche zu machen, wenn ich gerade am Einschlafen bis. Auf den Käfigdeckel springen, weil der so schön scheppert. Solange um die Wasserflasche kämpfen, bis sie… Weiterlesen Hilfe! Meine Hasen grunzen!

Trisha als Leserin

„Aneinandergekettet“

Winzig, unbemerkt aneinander gekettet, stehen sie unordentlich, unscheinbar da. Wer niemals noch auf sie gewettet, wer niemals noch sie wirklich sah, wird nie wissen, wie wichtig, wird nie wissen, wie mächtig, wird nie wissen wie richtig, wird nie wissen, wie prächtig sie hätten sein können. Hätte man sie doch genommen, und zu lesen sie begonnen,… Weiterlesen „Aneinandergekettet“