Weißes Blatt

Neue Texte von Patricia Radda

6.Dezember-Gedicht


ist noch heute! ist noch heute!

eiskalte Nächte
halbeingestürzte Schächte
kalte, stille Wände
halberfrorene Hände
Leises Geflüster wohin er auch geht
Naserümpfen, mindestens einer, der sich wegdreht

Alle wissen: er ist faul, er trinkt
er will gar nicht mehr
hat keine Chancen und stinkt
Ihre Worte sind dumm und leer

Was macht er jetzt? Er nippt am Wein
zuckt die Schultern und will wirklich nimmer
er steckt seinen Doktortitel ein,
erfriert und verschwindet für immer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 6. Dezember 2010 von in Gedichte und getaggt mit , .
%d Bloggern gefällt das: