Weißes Blatt

Neue Texte von Patricia Radda

Die Suche nach: mir!


Nur mal ganz kurz, so am Rande, kaum anklickenswert.

Ich habe meinen Namen auf Amazon.de eingegeben. Bei Suche. Drei sinnvolle Treffer.

Aber was mich natürlich viel mehr fasziniert, sind die unsinnigen Ergebnisse. Als erstes zum Beispiel eine Teekanne. Die „Teekanne Patricia“. Bitte, Mama, sag mir nicht, dass ich nach dieser Teekanne benannt wurde!!!

Oder auch: „Patricia: Der Kuss des Vampirs“- igitt! Wo ich Vampire doch so hasse. Zumindest früher.

Verblüffung auch bei Google: Die ersten drei Seiten meinen tatsächlich mich, wenn sie meinen Namen finden, danach wird es schon schwieriger. Aber sie finden mich.

Also man kann mich wirklich finden. Es funktioniert.

Man landet tatsächlich bei mir, auf meiner Seite, oder den Seiten, zu denen ich etwas beigetragen habe.

Na ja, nur mal so kurz, am Rande, mal erwähnt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 6. Februar 2011 von in Unsinn und getaggt mit , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: