Weißes Blatt

Neue Texte von Patricia Radda

Mit Zungenspitzengefühl.


Und wieder einmal ist dieser Eine-Woche-noch-bis-zur-Prüfung – Warum-weiß-ich-noch-immer-nichts-Moment da. Die Germanistische Sprachwissenschaft und ich, wir werden uns wohl nie anfreunden.

Dabei gibt es einige interessante Sachen, die ich bemerke, wenn ich das Buch zum – ich glaube mittlerweile – DRITTEN MAL durchlese.

 

Wusstet ihr zum Beispiel, dass der Kehlkopf eines Babys im ersten Lebensjahr wo ganz woanders liegt? Das stellt sicher, dass das Baby gleichzeitig atmen und trinken kann, und nicht ersticken muss. Dann wandert der Kehlkopf an die richtige Stelle und das Baby erstickt nicht nur leichter, sondern kann auch unterschiedlichere Laute produzieren, und seine Zunge wird beweglicher.

Erstaunlich, stimmt’s?

Das Problem ist nur Folgendes: Das war schon das Interessanteste.

 

Im ganzen Buch (ca 300 Seiten) gibt es etwa zwei Seiten, die mich halbwegs interessieren- natürlich zusammengenommen.

Es gibt eigentlich nur Fremdwörter, die werden erklärt, und dann muss man sich das alles merken. Seufz!, um es mit der semantischen Abgeschlossenheit eines Ein-Wort-Satzes zu sagen.

Dann gibt es noch detaillierte (vermutlich vereinfachte, aber trotzdem) Darstellungen von Nase und Mund und Stimmbändern und so Zeugs, das man halt braucht, wenn man mehr oder weniger sinnvoll Krach machen will.

Und das Vokaltrapez, das mir persönlich sehr geholfen hat. Beim Auswendiglernen der Zungenlagen bei Vokalen.

Ist euch schon mal aufgefallen, dass i, e, ö, und ü vorne gesprochen werden, a in der Mitte und u: und o: ganz weit hinten im Mund. Oder auf der Zunge?

Und dass man die Zunge dann eben ungerundet oder gerundet hält?

Ist euch nicht aufgefallen?

Ich wünschte, ich könnte jetzt schade sagen.

Aber es ist mir leider total egal.

 

PS. Ich habe extra die Laute nicht als Laute geschrieben [Iç vaIs nIçt ob dea kompjuta das kan]

 

Jedenfalls muss ich das am Montag alles wissen, aber zack zack. Gut, dass ich nie viel Grammatik gelernt habe, das würde mir jetzt womöglich helfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 22. Februar 2011 von in UF Deutsch, Unsinn und getaggt mit , , , .
%d Bloggern gefällt das: