Weißes Blatt

Neue Texte von Patricia Radda

Black Thursday – Weltwirtschaftskrise in 200 Wörtern


In den 1920er Jahren kam es in den USA zu einer deutlichen Ausweitung der Produktion. Es bestand eine sehr ungleiche Vermögensverteilung. Viele kauften auf Kredit. Der Schwarze Freitag, noch Black Thursday in den USA war der 24. Oktober 1929. Nach wochenlangem Rückgang des Index brach Panik unter den Anlegern aus, und die Börsenkurse brachen stark ein. Am Schwarzen Dienstag, dem 29. Oktober, wollten alle ihre Anteile verkaufen. Das gilt als Auslöser der Great Depression in den USA, und der Weltwirtschaftskrise. Eigentlich zog sich der Crash über Tage. Erst am Schwarzen Freitag brach die Panik auch in Europa aus. Viele Anleger blieben hoch verschuldet zurück. Es kam zu Massenentlassungen, Firmenbankrott und Arbeitslosigkeit. Viele Länder hatten aus dem Ersten Weltkrieg noch Schulden in den USA und zogen ihr Geld ein. Erst 1932 war der Tiefpunkt erreicht und die Wirtschaft erholte sich. Als Hitler die Macht ergriff galt die Weltwirtschaftskrise als überwunden.

 

Die goldenen Zwanziger Jahre wurden in Europa hauptsächlich durch Kredite in Milliardenhöhe finanziert. Die USA forderte das Geld zurück, da die Banken nicht mehr zahlen konnten. Es kam zu Krisensituationen in vielen Ländern. Die Staaten reagierten unterschiedlich darauf. In Schweden griff die funktionierende Demokratie in das Marktgeschehen ein. Reformen von Hoover und besonders Roosevelt finanzierten wachstumsfördernde öffentliche Investitionen. Die verschiedenen Maßnahmen der New Deal Politik sind unterteilt in solche, die kurzfristig die Not lindern; Maßnahmen, die die Wirtschaft wieder ankurbeln und in langfristige Maßnahmen.

Großbritannien koppelte seine Währung vom Golddevisenstandard ab und hatte Währungsreserven. Das Deutsche Reich versuchte mit rapidem Sozialabbau aus der Krise zu kommen. Der Nationalsozialismus wurde dadurch begünstigt.

Insgesamt wurden stärkere staatliche Eingriffe gefordert und die Nachfrage in den Vordergrund gestellt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 27. Juli 2012 von in Geschichte und getaggt mit , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: