Weißes Blatt

Neue Texte von Patricia Radda

Indien-Ghandi in 200 Wörtern


Es gab immer wieder Protest gegen die britische Kolonialherrschaft. Unter Mahatma Ghandi kam es zu gewaltlosem Widerstand in der Zwischenkriegszeit.

 

Im Ersten Weltkrieg hatten über eine Million Männer der Indischen Armee auf britischer Seite gekämpft. Im Indischen Nationalkongress gab es in den späten 1930ern Streit über den Einsatz von Gewalt gegen die britische Herrschaft. 1937 wurde Birma unabhängige Kronkolonie. Indien wollte nur in den Zweiten Weltkrieg eintreten, wenn es im Gegenzug die Unabhängigkeit erhalte.

 

Ghandi studierte in London, war Anwalt in Indien und Südafrika. Da er in Südafrika die Diskriminierung durch die Rassentrennung selbst erlebte, engagierte er sich für die Rechte der indischen Minderheit in Südafrika. Er gründete den Natal Indian Congress. Nach seiner Rückkehr nach Indien erlangte er Einfluss im Indischen Nationalkongress, der sich zu einer Massenorganisation entwickelte. Es war die wichtigste Institution der indischen Unabhängigkeitsbewegung. Ghandi rief zum Salzmarsch auf, ein Protest gegen die englischen Steuern. Er wurde zusammen mit 60.000 Menschen inhaftiert. Es gab weltweites Medienecho.

Es kam zu keiner Lösung, nur zur Teilung Indiens in Pakistan und Indien. Ghandi war dagegen, bemühte sich jedoch die Bürgerkriegsstimmung zu beruhigen.

1948 wurde Mahatma Ghandi erschossen, das Attentat war geplant. Er war zwölf Mal für den Friedensnobelpreis nominiert.

Indien blieb eine Monarchie im indischen Commonwealth.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 27. Juli 2012 von in Geschichte und getaggt mit , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: