Weißes Blatt

Neue Texte von Patricia Radda

Der Kalte Krieg in 250 Wörtern


Der Kalte Krieg war kein Krieg, bei dem Regierungen Entscheidungen tragen, es war ein Krieg der Geheimdienste. Nach dem Zweiten Weltkrieg hatten die USA permanent Angst, ihre Vorherrschaft zu verlieren. Die Sowjetunion hatte Angst von den USA einfach ausgelöscht zu werden. Die schlimmste Zeit war 1947-53. Da beide Seiten Atomwaffen hatten, war klar, dass ein Krieg gleichzeitig Selbstmord gewesen wäre. Sie vertrauten jeweils darauf, dass nicht abgedrückt werden würde. Nach dem Zweiten Weltkrieg gingen die Kommunisten in vielen Ländern als führende Partei hervor. Deshalb sprachen die USA von einer kommunistischen Weltverschwörung – gleichbedeutend mit Weltuntergang. Die Sowjetunion wollte ihren Machtbereich damals aber gar nicht mehr ausweiten. Man wollte gemischte Wirtschaftssysteme unter parlamentarischen Mehrheitsdemokratien, also weg vom Einparteiensystem. Die sowjetischen Truppen wurden von 12 Millionen auf 3 Millionen verkleinert. Moskau machte sich um alle Länder Sorgen, die nicht von der Roten Armee besetzt waren.

Die Vereinten Staaten von Amerika waren eine Demokratie, durch die öffentliche Hysterie konnten Steuergelder eingezogen werden. Durch die gegenseitige Angst und den apokalyptischen Ton der USA begann der Rüstungswettlauf. Die USA wollte ein politisch und wirtschaftlich vereinigtes Europa und begründete dies im Marshallplan. Die USA dominierte den Handel, doch Frankreich und Großbritannien ließen sich den Idealplan nicht aufzwingen. Die Nato war die militärische Ergänzung zum Marshallplan (anti-sowjetisches Militärbündnis). In den 60ern/70ern gab es verschiedene Verträge zum Verbot von Atomwaffentests. Es gab Handel zwischen USA und Sowjets. Der „zweite“ Kalte Krieg drehte sich um Ölvorräte, Vietnam und den Jon-Kippur-Krieg. Daraus entstand eine Revolutionswelle. Die USA sind isoliert, haben keine Bündnispartner. Reagan demonstriert die Unverwundbarkeit Amerikas noch einmal, und konnte mit Gorbatschow den Kalten Krieg offiziell beenden, 1987. Grundsätzlich unterlag der Kommunismus dem Kapitalismus. 1989 brach die UdSSR zusammen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 28. Juli 2012 von in Geschichte und getaggt mit , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: