Weißes Blatt

Neue Texte von Patricia Radda

Spanischer Bürgerkrieg in 100 Wörtern


Der spanische Bürgerkrieg wurde von 1936 bis 1939 zwischen der demokratisch gewählten Regierung und den Putschisten unter General Franco ausgetragen.

Die Diktatur hielt daraufhin bis nach Francos Tod 1975 an. Seit dem Spanisch-Amerikanischen Krieg sank das Ansehen der alten Institutionen. Alte Konflikte wurden nicht gelöst. Die Kirche wurde scharf kritisiert.

Während Deutschland und Italien die Putschisten unterstützten, hielten sich die Demokratien Großbritannien und Frankreich an die Nichteinmischungspolitik.

Nur die UdSSR belieferte die Republik bis 1938 mit Waffen, damit sie mehr Einfluss erhielt.

Auch Mexiko unterstützte indem es Geld und Waffen schickte, außerdem nahm es um die 50.000 Flüchtlinge auf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 14. August 2012 von in Geschichte und getaggt mit , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: