Weißes Blatt

Neue Texte von Patricia Radda

Küche: Gefülltes Fladenbrot


Mein neues Hobby in den Ferien ist gar nicht sooo neu: Kochen. Ich wollte es schaffen, ein Brot zu backen, das auch meiner Schwester schmeckt. Das klingt schwerer, als es ist. Meine Geheimwaffe dabei sind Kürbiskerne. Wenn ich Kürbiskerne in den Teig mische, kostet sie es zumindest einmal.

Beim gestrigen Gefülltem Fladenbrot war es anders: Sie liebte es. Was natürlich den unbestreitbaren Nachteil hat, dass ich es mit ihr teilen musste.

Jetzt bleibt natürlich die Frage, wie habe ich dieses (auf dem Foto ziemlich seltsam aussehende) Stück des ungewohnheitsmäßigen Verlangens gemacht?

Also gut, hier:

300g Mehl mit 1 TL Backpulver, 1 TL getr. Rosmarin und 21g Trockengerm in eine Schüssel geben. 1 TL Zucker in 200ml warmem Wasser zergehen lassen, dazu kommen 3 EL Olivenöl und 1/2 TL Salz. Flüssigkeit zum Mehl gießen und ewig lang mit den Händen kneten (warum nicht mit dem Mixer? Keine Ahnung, aber irgendwie macht es ja auch Spaß) bis es ein guter Teig ist und nicht mehr so klebt. Den Teig mit einem Tuch zudecken und 15 Min. gehen lassen. Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen.

Füllung: Ich mische 150g Mozzarella mit 3 EL Pesto und gebe aus oben genannten Gründen eine Handvoll Kürbiskerne dazu. Laut Rezept kommen Mozzarella, 125g Lachsschinken und 50g Oliven hinein, aber wer isst das schon? Ihr? Na, dann macht es eben so.

Weiter im Text.

Teig halbieren. Eine Hälfte (auf bemehlter Arbeitsfläche^^) zu einem Oval ausrollen (bei mir wird das nie oval, es ist Germteig, hallo, der macht doch sowieso was er will) und aufs Blech legen. Mit der Füllung bestreichen, Rand lassen. Rand mit Wasser bestreichen. Restlichen Teig ausrollen und drüberlegen. Unteren Rand nach oben klappen. Mit Wasser oder Öl bestreichen, mit der Gabel mehrmals einstechen. Auf mittlerer Schiene 15 Min backen, dann auf unterster Schiene weitere 10 Minuten backen. Schmeckt kalt oder warm. Viel Glück oder Können.

Das ursprüngliche Rezept stammte aus GU-Schnelle Brote von Christiane Müller-Urban und ich habe kein Recht dazu, es euch weiterzusagen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 17. September 2012 von in Essen und getaggt mit , , , , .
%d Bloggern gefällt das: