Weißes Blatt

Neue Texte von Patricia Radda

„Ein Gedicht über Heimat“ von Patricia Radda


Ein Gedicht über Heimat

Mit fröhlichen, lebenslustigen Gedanken an H.C. Artmann

 

Familie

das is Heimat

sonst nix

keine verschlafenen Gassen

malerische Häuser

Kirchen oder Berge

da is nichts schön

das gibt’s überall

aba das ungwaschene Gschirr

am Tisch

oda die schmutzige Wäsche

am Bodn

Hängemattn im Gartn,

vertrocknete Beete

hot ja koana Zeit

kaputtes Spielzeug

das is Zuhaus

egal an welchem Ort

so schauts überall aus

Haustiergräber und Mäusefallen

Autoersatzteile und

halbverrostete Autos

 

Die Menschen, die sagen sie lieben dich

und du passt auf sie auf

die zählen

und da is das außerhalb egal

egal, wo wir grad sind

egal, wo wir nächstes Jahr sein werdn

drinnen wird’s gleich ausschaun

weil so is zhaus

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 27. Februar 2013 von in Gedichte und getaggt mit , , , .
%d Bloggern gefällt das: