Weißes Blatt

Neue Texte von Patricia Radda

Kakaokuchen mit Extra


Kuchen mit Vanillepudding

Kuchen mit Vanillepudding

Mein Vater ist der Kakaokuchenbäcker. Immer, wenn wir einen Kuchen brauchen, macht er ihn.

Ich mache ihn nicht nur, wenn ich einen Kuchen brauche, sondern vor allem, wenn ich Zeit habe einen zu backen.

Dabei ist es ziemlich leicht. Also man nimmt eine Schüssel und eine kleine Schüssel. In die kleine Schüssel kommt das Eiweiß von zwei Eiern. Zu Schnee schlagen. In der großen Schüssel werden 250 g Zucker und 70 g Butter mit dem Dotter schaumig gerührt.

Dann 1/4 l Milch und 250g Mehl mit 1/2 Pkg. Backpulver dazurühren. Wirklich lang mixen. Dann laut Rezept 40g Kakaopulver hinzufügen, ich nehme aber immer weniger. Zum Schluss dann noch den Eischnee unterheben. 2013-03-08 16.21.04Form vorbereiten: wenn ihr einen Kuchen wollt nehmt ihr eine Kuchenform, in letzter Zeit verwende ich immer eine Springform. Dann wird es eine Torte. Gebacken wird es bei 180°C etwa 45-60 Minuten. Ich mache dann noch ein Extra.

Ich nehme Puddingpulver und etwas mehr als den angegebenen halben Liter Milch und bereite den Pudding zu. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, kommt der Pudding oben drauf, wie eine Glasur. Denn wie bei einer Sachertorte ist es so, das der Kuchen allein etwas trocken ist. Man kann den Kuchen mit Marmelade oder sonst etwas bestreichen, aber Pudding hat einen netten Touch. 2013-01-31 20.49.58Geht natürlich auch mit Schokopudding. Was euch besser schmeckt.

So. Jetzt also noch die Feuergeschichte. Bevor ich den Kuchenteig in die Form gieße, drehe ich normalerweise schon das Backrohr auf. So auch letztes Mal. Leider war auch dem Gitter noch ein ausgetrocknetes Stück Backpapier. Sobald ich die Kuchen form hineinschob, rutschte das Backpapier nach hinten und noch bevor ich die Ofenklappe zumachen konnte, brannte das Backpapier ab. Daraufhin habe ich eine Schüssel Wasser ins Backrohr gekippt. Auf den Kuchen, versteht sich. Ich musste das Wasser ableeren und das Backrohr austrocknen lassen, dann habe ich den Kuchen noch gebacken. Schmeckt gut! Ich musste das Backrohr putzen und dabei ist mir etwas aufgefallen: Warum steht auf einem „Backrohr- und Grillreiniger“ eigentlich Vorsicht-Hochentzündlich drauf? Bin ich der einzige Mensch, der das seltsam findet?

Na, jedenfalls traue ich meinem Backrohr jetzt nicht mehr. Aus Panik war ich die ganze Backzeit in der Küche.Und zwar damit:2013-03-08 16.20.43Das Rezept kommt von meiner Oma, der Mutter meines Vaters natürlich. Woher sie es hat, weiß ich nicht und sie hat mir auch nicht erlaubt, es euch weiterzusagen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 9. März 2013 von in Essen und getaggt mit , , , .
%d Bloggern gefällt das: