Weißes Blatt

Neue Texte von Patricia Radda

Anna Karenina (Film 2012)


Ich weiß nicht mehr, wie oft ich versucht habe, diesen verxxxelten Roman zu lesen. Es ist einfach so fad! Aber fade Buchvorlage oder nicht – Joe Wrights Filme fand ich bis jetzt immer recht gut und wenn Kelly MacDonald, Matthew MacFayden und Jude Law in einem Film spielen, so muss man sich ihn auch anschauen. Ja, Keira Knightley natürlich auch, was habt ihr alle nur mit ihr?  Übrigens: Aaron Taylor-Johnson ist auch erwachsen geworden, wenn wir schon mal bei Klatschgeschichten sind – ich kenne ihn ja noch als Prosper in „Herr der Diebe“, da war er noch süß (jetzt ist er sexy, aber nicht in diesem Film, das liegt an dem grausigen Oberlippenbart – igitt).

Es ist beinahe falsch, hier von einem Film zu sprechen. Diese Inszenierung ist ein Theaterstück, irrsinnig-komisch aneinander gereihte Szenen, die kleine Geschichten schaffen und zärtlich miteinander verweben, aber so viel besser, als das Buch es vermochte!

Die Geschichte ist inhaltlich ja bekannt: Anna, Ehefrau des Karenin, lässt sich auf eine Affäre mit Graf Vronski ein – nein, sie verlieben sich unwiderstehlich auf den ersten Blick. Annas Bruder nimmt es auch nicht so genau mit der ehelichen Treue und betrügt seine Ehefrau Dolly. Deren Schwester Kitty wiederum lehnt den Heiratsantrag von Levin ab, da sie sich ihrerseits auf Vronski Hoffnungen macht. Ojojoj. Schließlich heiratet sie Levin doch. Anna, die von Vronski schließlich eine Tochter bekommt, verliert sich in Schuldgefühlen und stürzt sich vor den Zug. Alles kleine und große Skandale in der Welt der St. Petersburger und Moskauer höheren Gesellschaft.

Und hier die Liste, die ihr überall sonst auch findet:

Regisseur war Joe Wright (Stolz und Vorurteil, Abbitte, Wer ist Hanna?)

Matthew MacFayden als Oblonsky (Stolz und Vorurteil, Drei Musketiere)

Kelly MacDonald als Dolly (Wer ist die Braut, Harry Potter 7, Eine zauberhafte Nanny)

Keira Knightley als Anna (Fluch der Karibik 1-3, London Boulevard, Abbite, Stolz und Vorurteil, Domino)

Jude Law als Karenin (Grand Budapest Hotel, Sherlock Holmes 1+2)

123 min, Drama, Romantik, 2012, Englisch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 9. Oktober 2014 von in Filme und getaggt mit , , , , , , , , , , , .
%d Bloggern gefällt das: