Weißes Blatt

Neue Texte von Patricia Radda

Weiße Blätter

Weiße Blätter haben etwas Motivierendes. Sie stiften zu Gedanken an, derer man sich im Kopf nicht bewusst wird. Jeder der einzelnen Gedanken kommt erst zum Leben, wenn er auf ein leeren Blatt geschrieben wird.

Ein Wort ergibt das nächste, Sätze bilden sich und irgendwann ergibt alles einen Sinn. Ausdrucksstarke Wörter, die in der Menge untergehen. Unbedeutende Wörter, die durch den Stift an Kraft gewinnen.

Vielleicht ist dein Gedanke auch gar kein Wort. Vielleicht ist es ein Bild.

Es könnten Symbole sein. Zum Beispiel ein Feuer, das du gemalt hast. Möglicherweise steht es für Zerstörung. Vielleicht aber auch für Wiedergeburt.

Weiße Blätter jedenfalls sind etwas Wunderbares. Sie haben die Kraft, ganze Welten entstehen zu lassen und machen diese für viele Leute sichtbar.

Viel Spaß auf meiner Seite,

p.

 

PS: Ja, natürlich weiß ich, was weiße blätter sonst noch so sind. Mal davon abgesehen, dass ich sowohl in meinem Theaterwissenschafts- als auch in meinem Deutsch- und Geschichtestudium schon davon gehört hab, kann ich googlen. Zum Beispiel: (Wikipedia)

Weiße Blätter hieß eine deutsche monarchistische Zeitschrift mit dem Untertitel Monatsschrift für Geschichte, Tradition und Staat, die von Mai 1934 bis März 1943 erschien.

oder auch:

Die weißen Blätter waren eine Monatsschrift, die in ihrem Erscheinungszeitraum von 1913 bis 1920 zu einer der wichtigsten Zeitschriften des literarischen Expressionismus wurde.

Die weißen Blätter wurden von 1913 bis 1915 von Erik-Ernst Schwabach im Leipziger Verlag der weißen Bücher herausgegeben. 1915 übernahm René Schickele die Herausgabe. Von 1916 bis 1917 gab der Verlag Rascher in Zürich die Zeitschrift heraus, 1918 der Verlag der weißen Blätter in Bern, von 1919 bis 1920 publizierte Paul Cassirer die Zeitschrift in Berlin.

 

 

Ein Kommentar zu “Weiße Blätter

  1. Anonymous
    21. Februar 2010

    ich hoffe, die weißen blätter motivieren dich noch lange weiter, deine gedanken niederzuschreiben und zum leben zu erwecken …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: