Mein Bullet Journal / Kalender / Tagebuch

Was ist ein Bullet Journal? - schaut woanders nach Sechs bis vier Monate lang verwende ich ein Notizbuch, dann ist es voll Meinem Gefühl nach hat spätestens 2018 jede/r mit Bullet Journaling begonnen. Wenn ihr also nicht wisst, was das ist, googelt es einfach- ich erkläre es hier nicht, es gibt gefühlte 30 Millionen YouTubeTutorials... Weiterlesen →

Advertisements

Briefe

Liebe Lesende, wisst ihr was ein Brief ist? Ihr denkt jetzt vielleicht an eine Rechnung, Mahnung oder Werbung, aber das meine ich nicht. Ich meine richtige Briefe. Mit Liebe und Freude und immer wieder durchlesen. Kennt ihr nicht mehr? Tja, das habe ich erwartet. Ist das nicht furchtbar traurig? Es ist ja nicht so, dass... Weiterlesen →

Schreibnacht

Virtuelle Kollegen Schreibnacht.de ist ein Forum, wo sich Schreibende virtuell treffen können. Zuerst war ich wie immer skeptisch, da es für mich immer klar war, dass Schreiben etwas ist, was man alleine am besten kann. Das ist oft mit Einsamkeit verbunden. Und niemand um mich herum kapiert, wie Schreiben funktioniert. Die meisten Leute denken, es... Weiterlesen →

Camp NaNoWriMo -Juli

NaNoWriMo bedeutet National Novel Writing Month, das Projekt ist so gestaltet, dass man versucht, in einem Monat die erste Version eines Roman fertig zu schreiben. Geplant sind offiziell 50.000 Wörter. Um Inspiration und Ausdauer beizubehalten, schreibt man für sich und teilt seine Fortschritte online mit anderen. Das Projekt ist mittlerweile weltweit bekannt und beliebt. Der... Weiterlesen →

…und da reg ich mich dann auf!

Geht’s euch gut? Ja? Heute schon was gemacht? Heute schon was bewirkt? Was verändert? Na? Nicht? Ich auch nicht, ich war heut faul. Arrogant. Gleichgültig. Sauer schon, a bissl. Also aufgregt hab i mi schon. Aufgregt hamma uns- und geteilt hammas – auf Facebook - und Twitter! Hey! Alle kennen das: Am Ende des Geldes... Weiterlesen →

Das war mein 2016

Tatsächlich. Der 784.334. Jahresrückblick. Völlig unoriginell, versprochen. WordPress hat mir gerade geschrieben, dass ich mich vor acht (8!) Jahren hier registriert habe. Meine Güte! Es kam mir ehrlich gesagt nicht so lange vor. Es gibt eine Seite, die heißt schreibwahnsinn.de, da gibt es jetzt 31 Tage #autorenwahnsinn. Jeden Tag muss man irgendetwas posten aus dem... Weiterlesen →

„Braucht Literatur Performance?“ von Patricia Radda

Habt ihr es schon gehört? Ich habe meinen Namen in Estha Sackl ändern lassen. Die Zeitschrift "Die Brücke" hat das anscheinend gedacht, denn sie hat unabsichtlich (hoffe ich doch) Esthas Namen und Bild und meinen Text abgedruckt. Hier ist also der Text, den ich eingeschickt habe und der rechtlich gesehen vollkommen und vom ersten bis... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: