Trisha und der Alltag

Wochenrückblick – KW 13 – 23. bis 29. März

Diese Woche war ich nicht besonders motiviert. Es ist ein bisschen Alltag eingekehrt. Ich habe seit 10 Tagen mit niemandem mehr geredet. Das liegt vor allem daran, dass ich nicht gerne telefoniere. Ich unterschätze die Aufträge für den einen Unikurs, der online umgesetzt wurde, noch immer. Ich verbringe meist drei ganze Arbeitstage mit dem Lesen… Weiterlesen Wochenrückblick – KW 13 – 23. bis 29. März

Trisha und der Alltag

Häkeln – die Challenge

Ich habe immer schon gerne gehäkelt. Seit ich in etwa sieben Jahre alt war. Im Alltag geht das immer unter, ich nehme mir nie die Zeit dafür. Aber es ist doch so: Wenn ich beim Serien schauen mit dem Handy herumspiele, verpasse ich die ganze Serie. Manchmal spielt man ja Spiele, wo man nicht sofort… Weiterlesen Häkeln – die Challenge

Trisha und der Alltag

Wochenrückblick – KW 12 – 16. bis 22. März 2020

Da ich mir am letzten Sonntag die Challenge auferlegt habe, jeden Tag ein Video oder einen Blogbeitrag zu posten, war ich die ganze Woche über beschäftigt. Ich komme laut meinen Aufzeichnungen auf 65 Arbeitsstunden. Das ist eigentlich zu viel, aber ich habe viele verschiedene Dinge gemacht. Arbeit Zum einen habe ich am Montag begonnen, den… Weiterlesen Wochenrückblick – KW 12 – 16. bis 22. März 2020

Trisha als Schreiberin, Trisha und der Alltag

Home Office – in Zeiten von Corona

Zuhause bleiben. Das ist für mich eigentlich keine schwere Aufgabe. Ich bin es gewöhnt, viel zu Hause zu bleiben, ich mache das freiwillig. Aber im Moment kommt halt der Zwang dazu. Nur noch zum Einkaufen das Haus zu verlassen, engt extrem ein. Besonders wenn man so eine kleine Wohnung hat wie ich, ohne Balkon oder… Weiterlesen Home Office – in Zeiten von Corona

Trisha und der Alltag

Wochenrückblick – KW 11 – 09. bis 15. März 2020

Oh mein Gott, was für eine Woche! So schön hat es begonnen und dann: alles wurde abgesagt! Am Montag haben wir noch unbekümmert Karten verkauft und am Dienstag drückt uns die Pressekonferenz die Luft ab. Dementsprechend motiviert war meine Woche dann auch- Ich hatte keine Lust mehr auf irgendwas. Nachdem am Dienstag auch alle Uni-Veranstaltungen… Weiterlesen Wochenrückblick – KW 11 – 09. bis 15. März 2020

Trisha als Schreiberin, Trisha auf der Bühne, Trisha und der Alltag

von Kunst leben

Im letzten Jahr ist es für mich immer logischer geworden, von Slamauftritten und Slamorganisation zu leben. Ich habe also nicht mehr als Kindermädchen gearbeitet, sondern eigentlich nur noch für Slam. Die letzten Monate, eigentlich das ganze letzte Jahr, hat es immer besser funktioniert - und jetzt sind alle Veranstaltungen abgesagt. Workshops finden nicht mehr statt,… Weiterlesen von Kunst leben

Trisha als Schreiberin, Trisha in der Schule, Trisha und der Alltag

Sarajevo

Ich war im Juni 2018 als Teil einer Exkursion der Universität Graz in Sarajevo. Hier ein Bericht über die Dinge, die ich gesehen habe. Wie Sarajevo Krieg für Touristen spürbar macht von Patricia Radda Ich denke nicht, dass ich die Begriffe „Belagerung“, „Krieg“ und „Scharfschütze“ jemals richtig verstanden habe. Natürlich kenne ich die Worte und… Weiterlesen Sarajevo

Trisha als Schreiberin, Trisha und der Alltag

Mein Bullet Journal / Kalender / Tagebuch

Was ist ein Bullet Journal? - schaut woanders nach Sechs bis vier Monate lang verwende ich ein Notizbuch, dann ist es voll Meinem Gefühl nach hat spätestens 2018 jede/r mit Bullet Journaling begonnen. Wenn ihr also nicht wisst, was das ist, googelt es einfach- ich erkläre es hier nicht, es gibt gefühlte 30 Millionen YouTubeTutorials… Weiterlesen Mein Bullet Journal / Kalender / Tagebuch

Trisha und der Alltag

Mehr Zeit, bitte!

Das Jahr 2018 war in vielerlei Hinsicht eines der furchtbarsten Jahre, die ich je über  mich ergehen lassen musste. Ich hab lange überlegt, ob ich den Blog überhaupt wieder beleben soll. Jetzt mache ich es doch. Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Post überhaupt posten soll, weil ehrlich gesagt, es geht euch einfach nichts… Weiterlesen Mehr Zeit, bitte!

Trisha und der Alltag

Handyssee

Ich habe seit Juli 2017 ein Smartphone, das heißt ich habe später als die meisten anderen damit begonnen. Natürlich gewöhnt man sich extrem schnell an diese blöde Bequemlichkeit. Oft lasse ich das Handy irgendwo liegen und beachte es stundenlang nicht. Als ich krank war, lernte ich die Spiele darauf aber schätzen, weil man echt nicht… Weiterlesen Handyssee